zur Startseite

FIA Formel 3: Lirim Zendeli „Ich bin gleichzeitig aufgeregt und glücklich“

08.05.2019 (Speed-Magazin.de) Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit – dann geht für Lirim Zendeli ein Traum in Erfüllung. Denn vom 10. bis 12. Mai steigt in Barcelona der Saison-Auftakt der FIA Formel 3, in der der amtierende ADAC Formel 4-Meister ab sofort für das Sauber Junior Team an den Start geht. 

Dem Bochumer ist also der Sprung in die nächsthöhere Motorsportklasse gelungen, worauf er wirklich stolz sein kann. Wie groß ist die Aufregung bei dem 19-Jährigen vor dem Saisonbeginn? „Auf das erste Rennen bin ich gleichzeitig gespannt und aufgeregt, aber auch glücklich, weil ich endlich mal wieder Rennen fahren kann – was für einen Rennfahrer natürlich das Wichtigste ist. Mein letztes Rennen war im Oktober in der Formel 4 auf dem Hockenheimring und der Schritt in die Formel 3 ist ein großer, den ich aber dankend annehme. Ich werde mein Bestes geben für diese Saison“, berichtet Lirim voller Vorfreude. Klare Ziele zu formulieren, falle ihm im Moment noch schwer, dennoch habe er einen Wunsch: „Ich würde gerne in jedem Rennen Punkte mit nach Hause nehmen – und zumindest zum Ende der Saison auf jeden Fall unter den ersten drei bis fünf mitfahren können.“

Mit der FIA Formel 3 wird das Motorsport-Talent in Paul Ricard in Südfrankreich, in Spielberg, Silverstone, am Hungaroring, in Spa Francorchamps, Monza und Sotschi Halt machen – alles Strecken, die Lirim im Endeffekt noch gar nicht kennt. „Natürlich ist das ein Nachteil, dass ich kaum eine der Strecken kenne, aber ich bin schon der Typ Fahrer, der vieles schnell umsetzen kann. Ich bin zuversichtlich, dass ich das schnell aufholen werde“, verrät der 19-Jährige. Im Moment verspüre er schon ein wenig Druck und macht sich Gedanken darüber, wie er und das Team wohl abschneiden würden. „Wenn ich mich dann aber ins Auto rein setze, vergesse ich, glaube ich, den Druck. Nicht, weil es immer so ist, sondern weil ich mir bewusst bin, dass es mein erstes Jahr ist. Ich weiß, dass ich mein Bestes geben werde, wenn ich im Auto sitze und den Rest erarbeiten wir uns über die Saison hinweg“, berichtet Lirim optimistisch.

Der erste Schlagabtausch findet bereits am kommenden Wochenende vom 10. Bis 12. Mai 2019 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt. Das erste freie Training für den Youngster mit der Startnummer sieben findet am Freitag um 09:15 statt.


www.kartpress.de / Michael Schulz


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de