zur Startseite

Erfolgreicher Saisonabschluss für die FIA Formel-3 Europameisterschaft und Hankook in Hockenheim

In dieser Saison war Lance Stroll das Maß aller Dinge

19.10.2016 (Speed-Magazin.de) Im Rahmen des DTM-Finales beendet auch die FIA Formel-3-Europameisterschaft an diesem Wochenende die Saison 2016 auf dem Hockenheimring. Die 22 Fahrer aus zwoelf Nationen haben in diesem Jahr bereits 27 Laeufe hinter sich und bestreiten auf dem 4,574 Kilometer langen Traditionskurs im Hardtwald die letzten drei Rennen. Mit dem Kanadier Lance Stroll steht der neue Meister bereits seit dem Stopp in Imola vor zwei Wochen fest. Premium-Hersteller Hankook unterstuetzt die wohl härteste Formel-Nachwuchsserie der Welt bereits seit 2012 mit seinen Rennreifen Ventus Race und wird die Renntalente bis mindestens 2019 auf ihrem Weg an die Spitze begleiten.

Der neue FIA Formel-3-Europameister Lance Stroll machte seine ersten Motorsport-Erfahrungen im Kart und feierte darin bereits als Achtjähriger Erfolge. Seinen ersten großen Coup landete der Kanadier im Jahr 2014, als er die italienische Formel-4-Meisterschaft gewann. Es folgte der Sieg bei den Toyota Racing Series, bevor Lance 2015 in die FIA Formel-3-Europameisterschaft einstieg.

Hier biss sich der Nachwuchs-Pilot nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte durch und feierte noch in der Premierensaison seinen ersten Sieg bei der FIA Formel-3-Europameisterschaft. „Das hat mir viel Selbstvertrauen auch für die kommende Saison in unserer hart umkämpften Formel-Serie gegeben“, so der 17-Jährige, der nicht nur hochtalentiert ist, sondern auch als harter Arbeiter gilt. Er hält strikte Diät, verbringt viele Stunden im Fitness-Studio und verbringt viel Zeit abseits der Rennstrecke beim Ski- oder Snowboardfahren, Fahrradfahren, Hockey- oder Tennisspielen.

© Hankook Tire Europe | Zoom
In dieser Saison war Lance Stroll in der wohl härtesten Formel-Nachwuchsserie der Welt das Maß aller Dinge und gewann bereits vor zwei Wochen in Imola vorzeitig den Titel. Für den neuen Champion war der Rennreifen von Premium-Hersteller Hankook einer der entscheidenden Faktoren für seinen Triumph. „Ein großer Anteil meines Erfolges geht auch an Hankook. Ich habe in dieser Serie mehr als 60 Rennen mit den Hankook Rennreifen bestritten und hatte nie einen Schaden oder irgendwelche Probleme. Die Reifen waren ausnahmslos schnell und ultra-konstant. Mein großer Dank geht an Hankook“, so der 17-Jährige.

Das große Vorbild des nun in Genf lebenden Lance Stroll ist Michael Schumacher, den er bereits als Kind in der Formel 1 ständig im TV verfolgte. Daher ist es nur logisch, dass sein Ziel ein Cockpit in der Königsklasse des Rennsports ist. „Ich möchte in die Formel 1 und habe bereits in einem Williams von 2014 Testfahrten gemacht. Dabei konnte ich feststellen, dass die FIA Formel-3-Europameisterschaft eine sehr gute Vorbereitung für die Königsklasse ist und ich bin bereit für diese Herausforderung.“

Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa: „Das war eine tolle Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft mit dem verdienten Sieger Lance Stroll. Das Niveau in dieser Formelserie ist unglaublich hoch, Teams und Fahrer arbeiten absolut professionell. Wir sind froh diese talentierten jungen Piloten auch in den nächsten Jahren begleiten zu können und ihnen mit unserem Know How und den High Performance Rennreifen auf ihrem Weg zu einer erfolgreichen Motorsportkarriere weiter zu helfen.“


Hankook Tire Europe / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de