zur Startseite

ATS Formel 3 Cup: Thomas Jäger - Die Formel-3 im Visier!

Thomas Jäger absolviert bei Testfahrten die ersten F3 Schritte

03.11.2012 (Speed Magazin) Der junge Österreicher startete 2011 mit einem dritten Platz in Monza fulminant in die Formel Renault 2.0 und beendete seine erste Formelsaison ebenfalls mit einem hervorragenden dritten Platz beim hochkarätig besetzten Formel Renault UK Winter Cup im englischen Rockingham.

In der vergangenen Saison stieg er in die medienwirksame ADAC Formel Masters um. Jäger stand in dieser Serie insgesamt fünfmal auf dem Podium und gewann das Rennen in Oschersleben. In der momentanen Winterpause bereitet er sich nun für

Im Winter bereitet sich Jäger für den nächsten Schritt seiner Karriere vor
Im Winter bereitet sich Jäger für den nächsten Schritt seiner Karriere vor
© CMV | Zoom
den nächsten Schritt in seiner noch jungen Automobilsport-Karriere vor.

"Die Formel-3 wäre der logische Weg und derzeit sind wir dabei, die uns bietenden Optionen abzuwägen, sowie die unbedingt nötigen Sponsoren zu akquirieren", informiert der 18-Jährige.

Das schwedische Performance Racing Team unter Leitung von Bobby Issazadhe hatte in der vergangenen Woche zu Testfahrten ins britische Silverstone eingeladen. Thomas Jäger absolvierte zwei intensive Testtage bei teilweise wechselhaften Streckenbedingungen und überzeugte den ehrgeizigen Teamchef mit einer fehlerfreien Performance:

"Thomas konnte seine Rundenzeiten mit jedem Outing konstant verbessern und hat sich speziell bei den schwierigen Bedingungen am ersten Tag keinerlei Fehler erlaubt. Er hat unsere Empfehlungen stets befolgt und sehr intelligent umgesetzt. Wir werden bei weiteren Tests noch an verschiedenen Details feilen, schätzen Thomas aber für die nächste Saison im ATS F3-Cup als potentiellen Siegfahrer ein."


CMV / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de