zur Startseite

Rund 600 PS für DTM und Super GT

Steering Committee

03.10.2014 (Speed-Magazin) Die DTM und die japanische Super-GT-Meisterschaft haben in ihrer Zusammenarbeit einen weiteren wichtigen Schritt gemacht...

Nachdem das technische Reglement beider Rennserien vor allem in den Bereichen Chassis und Aerodynamik bereits seit Anfang 2014 identisch ist, wird ab 2017 in der „Class One“ – so die neue Bezeichnung – auch ein einheitliches Motorenreglement gelten. Vorgesehen sind Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotoren mit rund 600 PS und damit deutlich mehr Leistung als bisher in der DTM. Auch der amerikanische Motorsportverband IMSA plant, Rennen nach dem neuen internationalen Klasse-1-Reglement auszutragen.


Francoise McKee / Audi


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de