zur Startseite

DTM: Rosberg hat ersten DTM-Titel im Visier

Teamchef Arno Zensen:

03.05.2017 (Speed-Magazin.de) Audi, BMW und Mercedes-Benz gehen mit unterschiedlichen Philosophien in die DTM 2017. Als einziger Hersteller vertraut Audi weiter auf seine drei bewährten Einsatzteams.

Die Audi Sport Teams Abt Sportsline, Phoenix und Rosberg sind in der Saison 2017 jeweils für zwei Audi RS 5 DTM verantwortlich. Die Aufgabenverteilung ist unverändert: Audi entwickelt die Rennautos, die Teams übernehmen den Renneinsatz und die Wartung zwischen den DTM-Veranstaltungen.

„Wir arbeiten mit unseren DTM-Teams seit mehr als zehn Jahren erfolgreich zusammen“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Alle drei Teams sind in der Lage, um den Meistertitel zu kämpfen – das haben sie in der Vergangenheit bewiesen. Sie sorgen für einen gesunden internen Wettbewerb. BMW und Mercedes-Benz gehen in dieser Saison andere Wege. Ich bin gespannt, welches System sich am Ende durchsetzt – wir hoffen natürlich unseres.“

Das Audi Sport Team Rosberg hat mit Jamie Green zuletzt zweimal in Folge nur knapp die Meisterschaft verpasst. Jetzt ist der erste DTM-Titel überfällig. Vizemeister in der Saison 2015, Dritter 2016, dazu insgesamt fünf Siege: Das Audi Sport Team Rosberg war in den vergangenen beiden Jahren eine der Speerspitzen von Audi in der DTM.

Seit 2006 startet das Team Rosberg als Audi-Werksteam in der DTM. Insgesamt blickt das Team auf eine mehr als 20-jährige Historie zurück. Der frühere Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg gründete 1994 das Team Rosberg und saß in der ersten Saison selbst am Steuer. Viele prominente Fahrer fuhren in der Folgezeit für dieses Team. Und auch der amtierende Formel-1-Weltmeister und Sohn des Gründers Nico Rosberg machte dort seine ersten Schritte im Motorsport.

Um das Tagesgeschäft kümmert sich vom ersten Tag an Teamchef Arno Zensen. Keke Rosberg hält sich im Hintergrund, gibt aber wichtige Impulse. Technischer Direktor ist der Formel-1-erfahrene Francesco Nenci, Teammanager Kimmo Liimatainen, der früher selbst Rennen fuhr.

Mit seinem Tochterunternehmen TRE hat sich das Team Rosberg am Firmensitz in Neustadt an der Weinstraße neben dem Rennsport auf Engineering-Dienstleistungen für die Automobilindustrie spezialisiert.


Audi Motorsport / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de