zur Startseite

DTM Rennen 2 Ergebnisse: Maro Engel gewinnt in Moskau sensationell sein 1. DTM-Rennen

23.07.2017 (Speed-Magazin.de) Erster Sieg im 52. Rennen: DTM-Rückkehrer Maro Engel hat auf dem Moscow Raceway im Sonntagsrennen zum ersten Mal in seiner Karriere in der populärsten internationalen Tourenwagenserie gewonnen. In einem von harten Zweikämpfen und zahlreichen Überholmanövern geprägten Rennen behielt der Mercedes-Pilot einen kühlen Kopf und manövrierte sich mit einem frühen Boxenstopp auf Siegkurs. „Das war ein unglaubliches Rennen“, sagte Engel im Ziel. Jubel auch bei Mattias Ekström. Der Audi-Pilot wurde Zweiter und eroberte sich damit die Tabellenführung in der Fahrerwertung zurück. Platz drei nach 36 Runden belegte Bruno Spengler im BMW M4 DTM.

„Als ich die Zielflagge gesehen habe, war ich überrascht. Ich wusste gar nicht, dass das Rennen schon vorbei ist“, gab Sieger Engel zu, der 2009 mit Platz 6 sein bisher bestes DTM-Ergebnis ablieferte. „Das waren die längsten Runden meines Lebens.“ Nicht ohne Grund, denn in der Schlussphase stürmte Ekström nach vorne, kassierte Gegner für Gegner und brachte die Reihenfolge hinter Engel mächtig durcheinander. Dabei sah es für Ekström, der aus der ersten Reihe gestartet war, in der Anfangsphase nicht gut aus. Nach einem Ausritt von Maxime Martin in Runde 5 war der Einsatz des Safety-Car nötig. Davon profitierten vor allem die Fahrer, die zuvor schon an der Box waren – Engel, Wittmann, Duval und Blomqvist. In der Schlussphase des Rennens kämpfte sich der Schwede nach vorne und wurde für sein Kämpferherz mit Platz zwei und der Tabellenführung belohnt. „Das Rennen war irre wild“, analysierte der Schwede im Ziel. „Ein bisschen Hardcore, aber es macht Spaß, wenn es so ist. Nach einem geilen Rennen die Tabellenführung zu übernehmen, ist noch besser. Gratulation an Maro, er hat den Sieg verdient. Ich hätte noch eine Runde gebraucht, dann hätte ich ihn wohl gehabt.“

Dritter auf dem Moscow Raceway wurde Bruno Spengler, der bereits fünf Mal in Russland auf dem Podium stand. Der Kanadier nutzte seine Chance in der turbulenten Schlussphase und eroberte Platz drei, den lange Zeit sein Markenkollege Marco Wittmann innegehabt hatte. „Das war heute wirklich ein hartes Rennen, ein großer Kampf und gutes Racing!“ Wittmann, der anfangs auf Siegkurs war, sich dann aber in Runde 23 Engel geschlagen geben musste, wurde letztlich mit abbauenden Reifen bis auf Platz sechs durchgereicht.

In der DTM-Fahrerwertung hat jetzt Mattias Ekström wieder die Führung übernommen. Er liegt mit 113 Punkten einen Zähler vor seinem Markenkollegen René Rast. Mercedes-Pilot Lucas Auer, der heute als Neunter noch zwei Punkte holte, liegt mit 97 Punkten auf Rang drei. Hinter Jamie Green (87 Punkte) und Mike Rockenfeller (79 Punkte) ist Maxime Martin mit 78 Punkten bester BMW-Fahrer. Der Belgier blieb nach seinem Aus ohne Punkte.

Nach einer vierwöchigen Sommerpause ist die DTM vom 18. bis 20. August 2017 im niederländischen Zandvoort zu Gast. Auf der Rennstrecke in den Dünen finden die Saisonrennen elf und zwölf statt.

Pos.Nr.FahrerTeamauf F.auf V.Rdn.Stopps
1 63 M. Engel HWA-Mercedes     36 1
2 5 M. Ekström Abt-Audi 0.376   36 1
3 7 B. Spengler RBM-BMW 3.981 3.605 36 1
4 33 R. Rast Rosberg-Audi 4.702 0.721 36 1
5 53 J. Green Rosberg-Audi 5.410 0.708 36 1
6 11 M. Wittmann RMG-BMW 7.192 1.782 36 1
7 99 M. Rockenfeller Phoenix-Audi 7.416 0.224 36 1
8 31 T. Blomqvist RBM-BMW 8.391 0.975 36 1
9 22 L. Auer HWA-Mercedes 8.564 0.173 36 1
10 7 R. Wickens HWA-Mercedes 8.982 0.418 36 1
11 2 G. Paffett HWA-Mercedes 9.267 0.285 36 1
12 48 E. Mortara HWA-Mercedes 9.942 0.675 36 1
13 15 A. Farfus RMG-BMW 10.919 0.977 36 1
14 16 T. Glock RMG-BMW 12.505 1.586 36 1
15 77 L. Duval Phoenix-Audi 19.913 7.408 36 1
16 87 N. Müller Abt-Audi 37.728 17.815 36 1
DNF 3 P. di Resta HWA-Mercedes     32 2
DNF 36 M. Martin RBM-BMW     4 0


DTM / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de