zur Startseite

DTM Qualifying Ergebnisse: BMW im Qualifying erneut stark

Farfus

20.08.2017 (Speed-Magazin.de) Die Ausgangslage von BMW für das zwölfte DTM-Rennen der Saison könnte kaum besser sein: Nachdem die Münchener im Qualifying am Samstag die ersten zwei Startreihen besetzten stehen im zweiten Rennen des Wochenendes drei BMW M4 DTM auf den ersten Plätzen. Allen voran Augusto Farfus, der sich mit einer Rundenzeit von 1:27.475 Minuten den besten Startplatz sicherte. Für den Brasilianer ist es die sechste DTM-Pole seiner Karriere. Neben ihm in Reihe eins steht Marco Wittmann; Maxime Martin qualifizierte sich für Startplatz drei.

Jamie Green nimmt das Sonntagsrennen als bester Audi-Pilot von Platz vier aus in Angriff. Die dritte Reihe teilen sich Timo Glock und DTM-Tabellenführer René Rast. Mattias Ekström ist Zwölfter. Nach Motorproblemen im Freien Training konnte Paul Di Resta nicht am Qualifying teilnehmen. Das Team tauscht den Motor und hofft, das der Schotte um 15:15 Uhr in das Rennen startet. Die ARD überträgt ab 15 Uhr live aus Zandvoort.

STIMMEN NACH DEM QUALIFYING

Marco Wittmann und Augusto Farfus
Marco Wittmann und Augusto Farfus
© DTM | Zoom
Augusto Farfus (BMW, Platz 1): „Das ist kein schlechtes Wochenende für mich. Wir hatten eine gute Balance mit dem Auto. Die Strecke mag ich. Hier passt das ganze Paket. Es ist lange her, dass ich mal auf der Pole Position stand. Jetzt bin ich zurück. Das macht mich sehr stolz. Ich hoffe auf ein gutes Rennen. Gestern hatte ich im Rennen keinen guten ersten Stint, heute wird das besser laufen. Ich bin zurück im Spiel. Mein Ziel ist es Rennen zu gewinnen, heute ist dafür eine sehr gute Gelegenheit.“

Marco Wittmann (BMW, Platz 2): „Es kommt nicht so oft vor, dass man in der DTM Samstag und Sonntag ein gutes Qualifying hat. Ich bin super zufrieden, dass es für den zweiten Platz gereicht hat. Für das Team ist das bisher ein traumhaftes Wochenende. Glückwunsch an Augusto, er ist eine super Runde gefahren und hat einen tollen Job gemacht. Jetzt wollen wir natürlich im Rennen nach Möglichkeit ein ähnliches Resultat wie gestern erzielen und viele Punkte sammeln.“

Maxime Martin (BMW, Platz 3): „Platz drei ist gut. Das Auto hatte Potenzial für eine noch schnellere Rundenzeit. Ich hatte aber zwischendurch ein bisschen Verkehr auf der Strecke. Wieder Rang eins, zwei, drei für BMW. Heute wollen wir das Ergebnis wiederholen und möglichst viele Punkte holen. Wir haben ein langes Rennen vor uns, let´s go.“

Pos.Nr.FahrerTeamZeitauf F.auf V.Rdn.
1 15 A. Farfus RMG-BMW 1:27.475     9
2 11 M. Wittmann RMG-BMW 1:27.616 0.141   9
3 36 M. Martin RBM-BMW 1:27.642 0.167 0.026 9
4 53 J. Green Rosberg-Audi 1:27.673 0.198 0.031 9
5 33 R. Rast Rosberg-Audi 1:27.832 0.357 0.142 8
6 99 M. Rockenfeller Phoenix-Audi 1:27.892 0.417 0.060 9
7 7 B. Spengler RBM-BMW 1:27.991 0.516 0.065 9
8 63 M. Engel HWA-Mercedes 1:28.004 0.529 0.013 9
9 7 R. Wickens HWA-Mercedes 1:28.037 0.562 0.033 9
10 5 M. Ekström Abt-Audi 1:28.089 0.614 0.052 8
11 22 L. Auer HWA-Mercedes 1:28.260 0.785 0.171 9
12 31 T. Blomqvist RBM-BMW 1:28.292 0.817 0.032 9
13 77 L. Duval Phoenix-Audi 1:28.302 0.827 0.010 8
14 51 N. Müller Abt-Audi 1:28.439 0.964 0.137 9
DSQ 16 T. Glock RMG-BMW 1:27.690 0.215 0.017 8
16 48 E. Mortara HWA-Mercedes 1:28.775 1.300 0.336 10
DSQ 2 G. Paffett HWA-Mercedes       0


DTM / JM

Niederlande - Zandvoort: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de