zur Startseite

DTM Qualifying 2 Ergebnisse: Drei Marken auf den Top-3-Positionen, Blomqvist auf Pole

Blomqvist auf Pole Position vor Wickens und Müller

02.07.2017 (Speed-Magazin.de) Das Qualifyingergebnis verspricht Spannung für den achten DTM-Lauf der Saison 2017 auf dem Norisring: Die Pole-Position am Sonntag sicherte sich Tom Blomqvist im BMW M4 DTM mit einer Bestzeit von 47,252 Sekunden. Nur hauchdünne 4 Tausendstelsekunden langsamer war Robert Wickens im Mercedes-AMG C 63 DTM, der neben Blomqvist Startreihe eins komplettiert. Mit Audi-Pilot Nico Müller als Drittplatziertem ist der Markenmix auf den ersten drei Positionen perfekt.

Eng ging es zu bei der Zeitenjagd. Die ersten sechs Fahrer – Bruno Spengler (BMW), Mattias Ekström (Audi) und Lucas Auer (Mercedes-AMG) fuhren auf die Plätze vier bis sechs – blieben innerhalb von einer Zehntelsekunde. Während Tabellenführer Ekström und der viertplatzierte Auer das Rennen aus dem vorderen Drittel in Angriff nehmen, haben die beiden Audi-Piloten René Rast und Jamie Green, die in der Tabelle auf zwei und drei liegen, mit den Startplätzen 10 und 14 deutlich schlechtere Ausgangspositionen.

STIMMEN NACH DEM QUALIFYING
Tom Blomqvist (BMW), Platz eins: „Ich hatte eine sehr gute Runde, aber es ist alles so eng beieinander. Ich bin sehr froh, mein erster Lauf war nicht so gut, von meiner Seite aus. Wenn Du auf der Pole Position stehst, willst Du natürlich auch das Rennen gewinnen. Es ist ein langer Weg, das Auto ist gut, wir werden sehen.“

Robert Wickens (Mercedes-AMG), Platz zwei: „Heute bin ich viel zufriedener als gestern. Das ist das verrückte am Norisring. Auch gestern hatten wir ein gutes Auto, aber du musst hier eine perfekte Runde hinbekommen. Mein Team hat über Nacht hart gearbeitet, um das Auto zu reparieren. Sie haben einen phantastischen Job gemacht. Wir haben einige Veränderungen an der Balance vorgenommen, im Freien Training war das noch nicht optimal, aber im Qualifying hatte ich genau das zur Verfügung, was ich brauchte. Mir ist auch eine gute Runde gelungen. Ich will jedes Rennen gewinnen, es fehlt noch an der Konstanz. Auf dem Podium zu stehen, wäre ein Traum. Zu gewinnen wäre ein Märchen.“

Nico Müller (Audi), Platz drei: „Im Vergleich zu gestern haben wir den Schritt gemacht, den wir machen mussten. Mit dem ersten Satz bin ich nicht so auf Touren gekommen, mit dem zweiten Satz ging es dann. Von P3 loszufahren, ist eine schöne Ausgangslage, das kenne ich vom letzten Jahr. Erst mal einen guten Start und eine saubere erste Runde erwischen, dann schauen wir weiter. Ich freue mich, dass es aus den ersten beiden Reihen losgeht, das war das Ziel. Jetzt schauen wir weiter.“

Pos.Nr.FahrerTeamZeitauf F.auf V.Rdn.
1 31 T. Blomqvist RBM-BMW 0:47.252     21
2 7 R. Wickens HWA-Mercedes 0:47.256 0.004   21
3 87 N. Müller Abt-Audi 0:47.289 0.037 0.033 22
4 7 B. Spengler RBM-BMW 0:47.305 0.053 0.016 21
5 5 M. Ekström Abt-Audi 0:47.329 0.077 0.024 20
6 22 L. Auer HWA-Mercedes 0:47.344 0.092 0.015 22
7 36 M. Martin RBM-BMW 0:47.355 0.103 0.011 22
8 99 M. Rockenfeller Phoenix-Audi 0:47.395 0.143 0.040 22
9 16 T. Glock RMG-BMW 0:47.400 0.148 0.005 20
10 33 R. Rast Rosberg-Audi 0:47.414 0.162 0.014 21
11 2 G. Paffett HWA-Mercedes 0:47.495 0.243 0.081 22
12 11 M. Wittmann RMG-BMW 0:47.503 0.251 0.008 21
13 3 P. di Resta HWA-Mercedes 0:47.510 0.258 0.007 24
14 53 J. Green Rosberg-Audi 0:47.526 0.274 0.016 23
15 15 A. Farfus RMG-BMW 0:47.534 0.282 0.008 22
16 48 E. Mortara HWA-Mercedes 0:47.612 0.360 0.078 24
17 77 L. Duval Phoenix-Audi 0:47.814 0.562 0.202 22
18 63 M. Engel HWA-Mercedes 0:47.890 0.638 0.076 24

 


DTM / ND

Norisring: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de