zur Startseite

DTM: Lucas Auer testet Formel 1 "Der Nächste, bitte"

Auer:

20.07.2017 (Speed-Magazin.de) Nun ist es offiziell bestätigt: Lucas Auer, derzeit Gesamtzweiter in der DTM-Wertung, bestreitet auf dem Hungaroring am 1. und 2. August für Force India seinen ersten Formel-1-Test. Damit ist der Österreicher das jüngste Beispiel einer ganzen Reihe von DTM-Talenten, die den Sprung in ein F1-Auto geschafft haben – sei es als Test- oder sogar als Stammfahrer.

In dieser Saison fahren zwei ehemalige DTM-Piloten in der Formel 1: Esteban Ocon und der Meister von 2015, Pascal Wehrlein. Dieser nutzte die Tourenwagen-Topklasse als Station auf dem Weg in die Königsklasse. Der mittlerweile 22-Jährige debütierte 2013 bei Mercedes-AMG als bis dato jüngster DTM-Pilot und wurde mit seinem Erfolg 2014 auf dem Lausitzring auch jüngster Sieger eines DTM-Rennens. Nach Testfahrten 2015 für Force India wechselte Wehrlein ein Jahr später als Stammfahrer zu Manor Racing. 2017 folgte der Wechsel zu Sauber. Bei 29 Starts in der Formel 1 holte er bis dato sechs WM-Punkte. Ocon gab 2016 bei Mercedes-AMG sein Debüt in der DTM. Seine einzigen Punkte holte der Franzose als Neunter in Zandvoort. Noch während der Saison und nach gerade einmal zehn DTM-Rennen wechselte der 20-Jährige als Teamkollege von Wehrlein zu Manor in die Formel 1. In diesem Jahr hinterlässt er bei Force India einen blendenden Eindruck. Nach dem zehnten Saisonrennen belegt er den beachtlichen achten Gesamtrang.

Nun also auch Auer. „Das sind richtig spannende Nachrichten. Das ist der wundervollste Moment meines Lebens. Für mich wird ein Kindheitstraum wahr, zum ersten Mal ein Formel-1-Auto fahren zu dürfen“, sagte der Österreicher. Mercedes-AMG-Pilot Auer wird sich die beiden Sessions mit dem russischen Formel 3-Piloten Nikita Mazepin teilen. Jeder Fahrer bekommt einen halben Tag im aktuellen VJM10.


DTM / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de