zur Startseite

DTM in Zandvoort: Pech für Audi - Mortara disqualifiziert und Ektröm bestraft

Audi akzeptiert Entscheidung der Sportkommissare

28.09.2014 (Speed-Magazin) Edoardo Mortara wurde vom DTM Qualifying ausgeschlossen und geht am Sonntag vom letzten Startplatz ins Rennen. Der Audi Fahrer hatte sich auf Startplatz 3 qualifiziert. Auch Markenkollege Mattias Ekström wurde nachträglich bestraft.



DTM: Zandvoort-Wochenende
Zandvoort-Wochenende Zandvoort-Wochenende Zandvoort-Wochenende Zandvoort-Wochenende Zandvoort-Wochenende



Am Audi von Edoardo Mortara wurde nach dem Qualifying in Zandvoort eine Abweichung am Frontdiffusor gemessen, die minimal außerhalb der Toleranz lag. Audi hat die Entscheidung der Sportkommissare akzeptiert. „Auch wenn man in der DTM in jedem Details ans Limit gehen muss, steht außer Frage, dass dieses nicht überschritten werden darf. Dies ist uns heute leider passiert. Wir entschuldigen uns bei Edo für diesen Fehler“, sagt Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. Mortara geht vom letzten Startplatz ins Rennen.

Mattias Ekström soll den Mercedes Pilot Gary Paffett auf seiner schnellen Runde behindert haben und wurde deswegen um fünf Startplätze zurückversetzt. Ektröm muss das Rennen von Startplatz 8 in Angriff nehmen.


Raphael Berlitz

Niederlande - Zandvoort: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de