zur Startseite

DTM: Ein "dickes Ding" - Der DTM Siegerpokal

Ulbricht hat Mitte des Jahres am großen DTM-Pokal-Designwettbewerb teilgenommen

28.10.2017 (Speed-Magazin.de) Sonntagnachmittag, 16:35 Uhr am 15. Oktober in Hockenheim – dieser Augenblick wird nicht nur für den neuen DTM-Champion René Rast unvergesslich bleiben. Stolz war der Mindener, als er am Ende seiner Debütsaison den riesigen Meisterpokal in die Höhe reckte. Und mindestens genauso stolz war Erik Ulbricht, denn der DTM-Pokal 2017 stammt aus der Feder des 22-jährigen Designers aus Hannover.

Ulbricht hat Mitte des Jahres am großen DTM-Pokal-Designwettbewerb teilgenommen. Mit seinem stylishen 3D-Entwurf überzeugte er nicht nur die DTM-Piloten, die auf dem Moscow Raceway aus sechs von über 100 Einsendungen die drei Finalisten auswählten. Am Ende überzeugte Ulbrichts Entwurf auch die Fans, die seinen Pokal zum Sieger kürten.

In einem aufwändigen Verfahren wurde der Pokal konstruiert und produziert. Und in Hockenheim war es dann endlich soweit: Ulbricht war live dabei, als die knapp 15 Kilogramm schweren Trophäen übergeben wurden. Herzlichen Glückwunsch!


DTM / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de