zur Startseite

DTM am Lausitzring: Audi-Quartett siegt! Green vor Mortara und Ekström

Der Start zum 1. Rennen am Lausitzring

30.05.2015 (Speed-Magazin / DTM) Jamie Green entschied den dritten Lauf der DTM-Saison 2015 für sich. Der Brite setzte sich im Audi RS 5 DTM gegen seine Markengefährten Edoardo Mortara und Mattias Ekström durch. Pascal Wehrlein und Robert Wickens fuhren im Mercedes-AMG C 63 DTM auf die Plätze fünf und sechs. Schnellster BMW-Fahrer war Maxime Martin auf Rang sieben.



DTM: Runde 2 am Lausitzring
Runde 2 am Lausitzring Runde 2 am Lausitzring Runde 2 am Lausitzring Runde 2 am Lausitzring Runde 2 am Lausitzring



18:05 Uhr Start in die Einführungsrunde. Auf dem Programm steht der dritte Lauf des Jahres, das erste Rennen an diesem Wochenende auf dem Lausitzring.
Start Molina gewinnt den Start. Der Spanier biegt als erster in die erste Kurve ein. Keine weiteren Zwischenfälle.
Runde 1 Molina führt vor Green, Mortara, Ekström, Martin, Wickens, Blomqvist, Wehrlein, Scheider und Wittmann.
Runde 2 Auer dreht sich eingangs der Gegengeraden ohne Fremdeinwirkung, kann seine Fahrt aber fortsetzen. Farfus kommt unplanmäßig an die Box. Sein BMW M4 DTM ist nach einer Kollision mit Di Resta beschädigt. Das Rennen ist für den Brasilianer vorbei.
Runde 4 DRS ist jetzt freigegeben. Und die Rennleitung meldet: keine Frühstarts.
Runde 6 Stand nach sechs Runden: Molina führt vor Green, Mortara, Ekström, Martin, Wickens, Blomqvist, Wehrlein, Scheider und Wittmann.
Runde 7 Nur Martin kann im BMW den Speed der vier Audi an der Spitze gehen. Wickens auf Platz sechs hat bereits 1,8 Sekunden Rückstand.
Runde 9 Ekström gerät auf Platz vier unter Druck von Martin. Der Schwede übt aber seinerseits Druck auf Mortara aus.
Runde 13 Kollision zwischen Müller und Félix da Costa, Müller dreht sich. Glock kann ausweichen und alle setzen das Rennen fort.
Runde 15 Blomqvist neben der Strecke. Der Brite fällt ans Ende des Feldes zurück.
Runde 18 Juncadella versucht sich am Ende der Start-Ziel-Geraden an Wittmann vorbeizuschieben und scheitert.
Runde 19 Rockenfeller überholt Spengler für Platz elf.
Runde 21 Juncadella und Rockenfeller schieben sich an Wittmann vorbei und übernehmen die Positionen neun und zehn.
Runde 22 Scheider setzt im Kampf um Platz sieben Wickens unter Druck. Spengler schiebt sich am Ende der Start-Ziel-Geraden an Wittmann vorbei. Der amtierende Champion ist nur noch Zwölfter.
Runde 23 Noch zehn Minuten. Eingangs der Runde schiebt sich auch Tomczyk an Wittmann vorbei.
Runde 25 Green hat Molina an der Spitze des Feldes abgelöst.
Runde 26 Auch Mortara geht an Molina vorbei. Der Spanier ist nur noch Dritter. Green setzt sich an der Spitze um zwei Sekunden ab.
Runde 27 Ekström zieht nach - Molina muss sich auch dem Schweden geschlagen geben.
Runde 28 Martin und Wehrlein üben im Kampf um Platz vier Druck auf Molina aus.
Runde 29 Wehrlein schiebt sich in Kurve eins an Martin vorbei und ist jetzt Fünfter.
Runde 32 Martin verliert Platz sechs an Wickens.
Ziel Green gewinnt das Rennen vor Mortara, Ekström, Molina, Wehrlein, Wickens, Martin, Scheider, Rockenfeller und Juncadella.


JP Stewart / DTM

Lausitzring: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de