" /> "/>
zur Startseite

Thema Kfz-Entsorgung: Wie und Wo bekomme ich für mein altes Auto noch Euros?

Wer jetzt sein Auto verkaufen möchte hat einige Möglichkeiten noch Geld dafür zu bekommen...

10.10.2014

(Speed-Magazin / Thema altes Auto verkaufen)   Ein neues Auto ist angesagt. Wenn der Entschluss für den Neukauf eines Automobils erstmal gereift ist, brennt jedem Fahrzeuginhaber die Frage unter den Nägeln wie und wo er jetzt am besten sein altes Auto verkaufen oder auch nur loswerden kann. Spätestens jetzt erinnert man sich auch an die unter dem Scheibenwischer gesteckte Visitenkarte mit dem Spruch dass alle Gebrauchtwagen angekauft werden. Auch solche, die verschrottet werden müssen. Wussten Sie, dass die Hersteller ohne Gebühr den "Alten" entsorgen müssen? Hier im Speed-Magazin einige der Möglichkeiten für die Entsorgung des Alten, inklusive dem Tip wie man evetuell doch noch ein paar Euros aus dem alten Kfz rausbekommt...

Die Trennung vom "Alten" kann ganz schön ins Geld gehen!

Glücklich sind diejenigen, deren Auto sich noch in einem ausreichend guten Zustand befindet, um beim Neukauf in Zahlung genommen zu werden. Weniger Glück haben allerdings die, deren alter Wagen aufgrund von diversen Mängeln und/oder irreparablen Schäden nur noch ausgeschlachtet und verschrottet werden kann. Doch keine Panik: In diesem Fall gibt es einige Möglichkeiten der Autoverwertung, die in Betracht gezogen werden können.

Wer überzeugt von seinem "Alten" ist,  der kann sich von einem Gutachter anonym online ein kostenloses Angebot für den Alten machen lassen, das per email geschickt wird. Oder er wendet sich an einen üblichen Gutachter, der sein Auto schätzt. Der entscheidet noch vor Ort  ob und zu welchem Preis das Fahrzeug aufgekauft werden kann. Bei einer positiven Einigung wird der vereinbarte Preis auch gleich ausbezahlt und das Kfz wird direkt abtransportiert. Der Vorteil von beiden Möglichkeiten ist dass man sich um die Abmeldung nicht selbst kümmert, sondern durch das Gutachter Unternehmen eine Abmeldebestätigung erhält. Das ist eine der einfachen Möglichkeiten um sein Fahrzeug schneller, kostengünstiger und unkomplizierter als bei einem Verkauf über eine Zeitungsannonce oder an einen Schrottplatz loszuwerden.

Verschrottung? Geht auch ohne Gebühren!

Ob man es glaubt oder nicht, es gibt tatsächlich noch Autoverwerter, die ein Fahrzeug ohne Gebühr zur Verschrottung annehmen. Die sind allerdings rar, und das bedeutet dass man einen kleinen Zeitaufwand für die Suche einrechnen muss. Wichtig ist, sich an einen anerkannten Verwertungsbetrieb mit entsprechender Anerkennung zu wenden. Seit dem 01.04.1998 sind in Deutschland nur noch solche Betriebe und anerkannte Annahmestellen berechtigt, Autos zur Entsorgung zu übernehmen. Klar gibts auch im Internet die Angebote der Verschrotter, diese Serviceleistungen sind allerdings nicht immer kostenlos.

Schon gewusst? Kostenlose Entsorgung des alten Autos beim Hersteller!

Eine kostenlose Entsorgung des alten Autos ist auch über den Hersteller möglich. Seit 2007 sind Hersteller und Importeure gesetzlich verpflichtet, Altfahrzeuge der eigenen Marke kostenfrei zurückzunehmen. Für die Abwicklung werden meist die Vertragshändler herangezogen. Allerdings gilt diese Regelung mit Einschränkungen: Nämlich nur für Fahrzeuge der Klasse M1, die über höchstens acht Sitzplätze zur Personenbeförderung verfügen, oder der Klasse N1, die ein Höchstgewicht von 3,5 t zur Güterbeförderung aufweisen. Und noch etwas: Altfahrzeuge, die vorher bereits ausgeschlachtet wurden, sind von der Regelung leider ausgeschlossen.


Victor Liagen


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de