zur Startseite

Mercedes-Benz weitet Angebot an Minibussen aus

Mercedes-Benz Sprinter Transfer 45 (links) und City 45

11.08.2019 (Speed-Magazin.de) Mit dem Sprinter Transfer 45 und dem Sprinter City 45 weitet Mercedes-Benz sein Angebot an Minibussen aus. Beide sind mit 143 PS (105 kW) motorisiert. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse übernimmt beim Sprinter Transfer ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder wahlweise die siebenstufige Wandlerautomatik 7G-Tronic Plus, die beim Stadtbus Srpinter City 45 Standard ist.

Der Sprinter Transfer ist als Schul-, Crew-, Transfer- oder Reisebus vielfältig einsetzbar. Er bietet bis zu 22 + 1 Fahrgastsitze und ist mit 7,40 Metern das größte Modell der Baureihe. Als Einstieg dient eine seitliche Schiebetür mit elektrischer Trittstufe. Optional erfolgt der Zugang durch die Beifahrertür, deren Einstieg zu diesem Zweck verbreitert und vertieft angeordnet ist. Auf Wunsch rüstet Mercedes-Benz den Sprinter Transfer 45 mit einer luftgefederten Hinterachse oder einem Retarder als verschleißlose Zusatzbremse aus.

Der Fahrgastraum ist vollverkleidet, statt der serienmäßigen Stoff-Innendecke steht auch eine Omnibus-Innendecke zur Wahl. Gepäckablagen sind ebenfalls lieferbar. Die serienmäßige Überlandbestuhlung „Interstar Sprinter“ kann auf Wunsch durch die Reisebestuhlung „Travelstar Sprinter“ ersetzt werdenr.

Für den Linienverkhr mit geringerem Fahrgastaufkommen ist der ebenfalls 7,40 Meter lange Sprinter City 45 gedacht. Er verfügt über eine Kapazität von bis zu 28 Passagieren und ist mit einer Fahrtzielanlage oberhalb der Windschutzscheibe sowie einer großflächig verglasten zweiflügeligen Fahrgasttür mit niedrigem Einstieg ausgestattet.

Der Fahrgastraum in Low-Entry-Bauweise teilt sich in eine geräumige Niederflurplattform zwischen den Achsen und den höhergelegten bestuhlten Bereich im Heck. Das Interieur zeichnen die Omnibus-Innendecke mit integriertem LED-Lichtband sowie die Bestuhlung „Citystar Sprinter“ aus. Sie ist in verschiedenen Ausführungen von der Kunststoffschale bis zu Vollpolstersitz lieferbar. Der Fahrgastraum wird auf Wunsch mit bis zu vier Klappsitzen, mit Schnellwechselsitzen oder mit einem Rollstuhlplatz ausgestattet. Ebenso gibt es wahlweise die Interstar-Überlandbestuhlung.


AMPNET


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de