zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Guinness Weltrekord: Zum 70. Geburtstag eine Parade mit 632 Land Rover

Guinness-Weltrekord: Parade mit 632 Autos zum 70. Geburtstag von Land Rover

31.05.2018 (Speed-Magazin.de) Es hat geklappt: Eine Parade von 632 Fahrzeugen der Marke Land Rover rollte gestern durch Bad Kissingen – mehr als die 516 beim bisherigen Rekord 2014 in Portugal. So hat die britische Geländefahrzeug-Marke zu ihrem 70. Geburtstag ihren Weltrekord für das Guinness-Buch der Rekorde und die weltgrößte Offroad-Messe „Abenteuer & Allrad“ (31. Mai bis 3. Juni 2018) schon vor ihrem Auftakt heute eine ganz besondere Attraktion.

Mehr als 1500 Teilnehmer kamen mit den 632 Fahrzeugen auf Einladung von Land Rover Deutschland nach Unterfranken. Nahezu alle Modelle waren vertreten – vom Land Rover der Serie I aus den Nachkriegsjahren bis zum brandneuen Range Rover Velar. Sie bildeten eine mehr als sieben Kilometer lange Parade, die von Filmstar Heino Ferch in seinem Land Rover Defender und Kostja Ullmann im Range Rover Evoque Cabriolet angeführt wurde. Guinness World Records hatte eine Jurorin aus dem Headquarter in London entsandt, die mit weiteren unabhängigen Schiedsrichtern die Einhaltung des strengen Reglements überwachte. Sie bestätigte anschließend den Weltrekord: Land Rover Deutschland hat die längste Land Rover-Parade der Welt auf die Räder gestellt .

© Jaguar Land Rover | Zoom
Seit Jahresbeginn feiert Land Rover in aller Welt seinen Marken-Jahrestag: Am 30. April 1948 war der erste Land Rover auf der Amsterdam Motor Show dem Publikum vorgestellt worden. Was in den Nachkriegsjahren bescheiden begann, hat sich in 70 Jahren zu einer globalen Erfolgsstory entwickelt: Land Rover zählt heute zu den bekanntesten und renommiertesten Marken der Automobilwelt und hat vor allem den Allradmarkt immer wieder mit wegweisenden Innovationen bereichert. Nach Festen und Aktionen in vielen Ländern sowie dem World Land Rover Day am 30. April steuerte nun Land Rover in Deutschland auf seinen Höhepunkt des Geburtsjahres hin: den Weltrekordversuch der längsten Land Rover-Parade der Welt in Bad Kissingen.

Um die alte Bestmarke zu verbessern, waren monatelange Vorbereitungen nötig, denn die von Guinness World Records definierten Anforderungen sind streng. So müssen alle Fahrzeuge in der langen Parade ständig in Bewegung sein und es darf dabei keine Lücke geben, die größer als zwei Fahrzeuglängen ist. Für die Teilnehmer wurde extra ein Handbuch vorbereitet, um sie mit den Kriterien vertraut zu machen. Während der Parade informierte eine eigene Radiostation die Teilnehmer über den Verlauf.

Als Bühne für den Weltrekordversuch bot sich die größte Offroad-Messe der Welt an: Schließlich ist Land Rover auf der „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen Jahr für Jahr mit der größten Präsentation aller Marken vertreten. Die Messe selbst ebenso wie die Stadt Bad Kissingen unterstützten jedenfalls das ambitionierte Rekordprojekt.

© Jaguar Land Rover | Zoom
Dem Aufruf zur Teilnahme an diesem historischen Ereignis folgten bis zum Stichtag 632 Besitzer eines Land Rover: Mehrere Hundert davon waren Vertreter der klassischen Serien I bis III des Land Rover und des kernigen Defender. Sie erhielten Gesellschaft von den Land Rover-Modellen Discovery, Discovery Sport und Freelander und auch von allen vier Range Rover-Baureihen: Range Rover, Range Rover Sport, Evoque und Velar. Einige klassische Fahrzeuge und ein imposantes Defender-Sondermodell ragten besonders heraus: so ein Land Rover der Serie I aus dem Baujahr 1949, Range Rover Classic-Modelle aus den 1970er-Jahren oder das imposante Sondermodell Defender Works V8, das die britische Marke in einer exklusiven Edition zum 70-jährigen Jubiläum aufgelegt hat.

Ebenfalls prominent besetzt waren mehrere Plätze in den Parade-Fahrzeugen. So führte etwa TV- und Kinostar Heino Ferch den Korso in seinem privaten Land Rover Defender an. Er war begeistert von der Feier: „Ich bin seit vielen Jahren Land Rover-Fan und finde die Aktion zum 70. Geburtstag großartig. Hunderte Menschen zu begeistern, mit ihren eigenen Autos nach Bad Kissingen zu kommen – das schafft nicht jede Marke!“, so Ferch.

Schauspieler Kostja Ullmann nahm in einem Range Rover Evoque Cabriolet Platz, während der Oberbürgermeister von Bad Kissingen, Kay Blankenburg, ebenfalls Teil des historischen Tages war. Vonseiten Jaguar Land Rover verstärkten unter anderem Marketingdirektor Christian Löer und Dag Rogge, Leiter Land Rover Experience Deutschland, die Parade.

Für die zum Teil über hunderte Kilometer angereisten Parade-Piloten hatten die Briten eine Übernachtungsmöglichkeit im Land Rover Campground geschaffen. Von hier aus führte sie am nächsten Tag ein kurzer Weg auf die Messe. Auch Eintrittskarten für die Messe gehörten zum Teilnehmerpaket.


AMPNET / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de