zur Startseite

Die Audi Sport Performance Parts – Neue Dynamik für Audi R8 und Audi TT

Audi R8 Performance Parts und Audi TT RS Performance Parts

12.07.2017 (Speed-Magazin.de) Noch markanter, sportlicher und schneller: Die neuen Audi Sport Performance Parts verleihen den Sportwagen Audi R8 (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 12,3 – 11,4*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 287 – 272*) und Audi TT das ultimative Extra an Dynamik. Das Nachrüstprogramm geht im Spätsommer 2017 in den Handel und umfasst zahl¬reiche Komponenten.

„Mit den Audi Sport Performance Parts erschließen wir ein neues Geschäftsfeld“, sagt Stephan Winkelmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. „In allen Komponenten, die wir anbieten, steckt unser Erfahrungsschatz aus vielen Jahren Sportwagenbau. Zudem ist unser Know-how aus dem Motorsport eingeflossen, der noch immer das beste Testfeld für die Serie ist.“

Programm startet im Spätsommer 2017 in Deutschland
Programm startet im Spätsommer 2017 in Deutschland
© Audi Motorsport | Zoom
Zum Verkaufsstart des Nachrüst­programms im Spätsommer 2017 ist es in Deutschland und in weiteren Märkten zunächst ausschließlich für die aktuellen Audi R8- und Audi TT-Modelle (TT, TTS [Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,5 – 6,7*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 173 – 155] und TT RS [Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,5 – 8,2*; CO2-Emission in g/km: 194 – 187*]) erhältlich. Weitere Modellreihen werden Schritt für Schritt folgen. Die Audi Sport Performance Parts decken bislang vier Bereiche ab: Fahrwerk, Abgasanlage, Exterieur und Innenraum.

Im Fahrwerksbereich umfasst das Angebot Sportbremsbeläge, die noch leistungsfähiger und standfester sind als die Serienbeläge. Diese gibt es für Stahlscheiben und für die optionalen Keramikbremsen. Ihre Trägerplatten sind leuchtend rot lackiert und bestehen beim Audi R8 aus ultraleichtem Titan. So wird der Audi R8 insgesamt ein Kilogramm leichter.

Für den Audi TT RS wiederum sind an der Vorderachse mehrteilig verschraubte Bremsscheiben aus Stahl verfügbar. Darüber hinaus sind für Audi TT, TTS und TT RS verschiedene Bremsenkühlungs-Kits zu haben. Sie verhelfen dem Kompaktsportler zu einer noch besseren Bremsleistung.

Sportliche Fahrwerk-, Exterieur- und Interieur-Komponenten
Sportliche Fahrwerk-, Exterieur- und Interieur-Komponenten
© Audi Motorsport | Zoom
Für die Audi TT-Modelle und beide Audi R8-Varianten stehen ein Zwei- beziehungsweise ein Dreiwege-Gewindefahrwerk zur Verfügung. Auch die voll gefrästen, schwarzen 20-Zoll-Räder – ebenfalls für alle R8 und TT-Modelle – sind direkt aus dem Motorsport abgeleitet. Sie sparen beim Audi TT bis zu 7,2 Kilogramm, beim Audi R8 bis zu 8 Kilogramm Gewicht. Die dazugehörigen Sportreifen haben die Formate 245/30 R20 (R8, vorn) und 305/30 R20 (R8, hinten), beim Audi TT betragen die Werte 255/30 R20 rundum. Für die TT-Coupés mit quattro-Antrieb steht im Nachrüstprogramm eine Querträgerverstärkung an der Hinterachse zur Wahl. Sie verbessert die Steifigkeit und macht das Handling noch präziser. Audi TT RS-Besitzer können darüber hinaus die Höchstgeschwindigkeit ihres Autos nachträglich auf 280 km/h anheben lassen.

Speziell für den Audi TTS und den Audi TT RS hat der Spezialanbieter von Abgasanlagen, Akrapovic d.d., einen klangvollen und extrem leichten Endschalldämpfer aus Titan inklusive Blenden konzipiert.

Zwei Aero-Kits für markanteren Look und bis zu 100 Kilogramm mehr Abtrieb
Zwei Aero-Kits für markanteren Look und bis zu 100 Kilogramm mehr Abtrieb
© Audi Motorsport | Zoom
Die wohl spektakulärsten Angebote unter den Audi Sport Performance Parts sind die Aero-Kits, die im Audi-Windkanal entwickelt wurden. Beim Audi R8 wie beim Audi TT setzen sie an den Lufteinlässen vorne, an den Seitenschwellerleisten und am Diffusor scharfe Akzente. Zudem verbessern sie den Anpressdruck erheblich: Beim Audi R8 sind das bei 330 km/h 250 kg und damit über 100 kg mehr. Noch deutlicher ist der Effekt bei 150 km/h – bei dieser Geschwindigkeit verdoppelt sich der Anpressdruck mit dem Aero-Kit auf 52 kg. Dazu gibt es einen Splitter und Flics an der Front sowie einen großen, feststehenden Heckflügel. Für den Audi TT ist daneben eine Motorhaube mit großem Luftauslass erhältlich. Sämtliche Teile bestehen beim Audi R8 aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK), beim Audi TT aus CFK und Kunststoff; allesamt tragen sie das Logo Audi Sport.

Attraktive Teile für den Innenraum komplettieren das Programm. Sowohl beim Audi R8 als auch beim Audi TT gibt es das Sportkonturlenkrad mit Multifunktion plus; sein Alcantara-bezogener Kranz trägt eine rote 12-Uhr-Markierung. Für die Modelle mit Siebengang-S tronic stehen Schaltwippen aus CFK zur Wahl. Speziell für den TT hat Audi Sport ein Strebenkreuz – ebenfalls aus CFK – entwickelt. Es ersetzt die Rückbank, verringert das Gewicht um rund 20 Kilogramm und verbessert die Torsionssteifigkeit. Das verbessert insbesondere in schnell gefahrenen Kurven das Handling.


Audi Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de