zur Startseite

Der neue BMW X3 in der Wintererprobung

Dynamiktest unter extremen Bedingungen in Nordschweden

04.03.2017 (Speed-Magazin.de) Fahrdynamik und Zuverlässigkeit zählen zu den zentralen Eigenschaften eines jeden BMW Automobils. Damit ein BMW unter allen Bedingungen funktioniert und der Kunde jederzeit die markentypische „Freude am Fahren“ uneingeschränkt erleben kann, investiert BMW viel Zeit und Know-how sowohl in die Konstruktion wie auch in die Erprobung neuer Automobile. Lange bevor eine neue Modellreihe auf den Markt kommt, hat sie bereits den denkbar härtesten Beanspruchungen standhalten müssen. Dazu gehören auch Erprobungen unter extremen klimatischen Bedingungen etwa in heißen Wüsten oder eiskalten Winterlandschaften.

Feinabstimmung für optimale Sicherheit und maximalen Fahrspaß.

© BMW | Zoom
Die weitläufigen Eisflächen der zugefrorenen Seen und die zahlreichen einsamen Straßen mit ihren festgefahrenen Schneedecken bieten außerdem hervorragende Bedingungen für die Feinabstimmung der über den Fahrerlebnisschalter aktivierbaren Einstellungen und damit für die Applikation von maximalem Fahrspaß und bestmöglicher Fahrsicherheit. Dadurch sind die Ingenieure in der Lage, das dynamische Fahrverhalten viel genauer zu erspüren, und können die Regelarbeit von Fahrsystemen wie der Dynamic Stability Control (DSC) oder der Dynamic Traction Control (DTC) noch präziser aufeinander synchronisieren und auf das Fahrzeug als Ganzes zuzuschneiden. Es ist diese akribische Entwicklungsarbeit, die dem Kunden später ein kompetent abgestimmtes Fahrwerk liefert und ein Fahrzeug, das ihm in jeder gewählten Fahreinstellung die BMW typische Freude am Fahren bietet.

Ideale Voraussetzungen für die BMW X3 Erprobung am Polarkreis.

© BMW | Zoom
Im Rahmen der abschließenden Wintererprobung absolvierte jetzt ein Testteam von BMW ein anspruchsvolles Prüfprogramm im winterlichen Nordschweden. Rund um den kleinen Ort Arjeplog mussten Vorserienmodelle des neuen BMW X3 beweisen, dass ihnen auch Kälte, Eis und Schnee nichts anhaben können. In der historischen Provinz Lappland nur knapp 56 Kilometer südlich des Polarkreises gelegen, bietet Arjeplog hierfür ideale Bedingungen. Reichlich Schnee und Temperaturen von minus 20 Grad und darunter lassen die zahlreichen Seen der Umgebung unter Eisdecken erstarren. Die so entstandenen, riesigen ebenen Flächen dienen als Teststrecken, auf denen die Eigenschaften von Lenkung, Fahrwerk und Antrieb sehr feinfühlig erfahren und unterschiedliche technische Lösungen miteinander verglichen werden können. Dabei kann der intelligente Allradantrieb xDrive seine Vorteile ausspielen, indem er nicht nur für besten Vortrieb auf glattem Untergrund sorgt, sondern mit seiner vollvariablen Momentenverteilung auch die Agilität des Handlings und damit sowohl die Fahrdynamik als auch die aktive Fahrsicherheit optimiert.

 


BMW / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de