zur Startseite

Christian Engelhart mit Poleposition im Lamborghini beim Saisonauftakt der Blancpain GT Series

16.04.2019 (Speed-Magazin.de) Nach intensiven Tests und einer umfangreichen Vorbereitung ist Christian Engelhart am vergangenen Wochenende gemeinsam mit seinen Teamkollegen in die Saison des Blancpain Endurance Cup 2019 gestartet. Dabei konnte sich die Mannschaft von GRT Grasser Racing Team direkt beim ersten Qualifying des Jahres in Monza die Poleposition sichern. Im Rennen kam es aufgrund eines technischen Problems aber leider zum Ausfall.

Es schien zunächst der erhoffte Auftakt in die lange Saison des Blancpain Endurance Cups, den Christian angepeilt hatte. Mit der besten Zeit, kombiniert von allen drei Piloten des Lamborghini Huracan GT3 Evo, klappte es direkt bei der ersten Qualifikation mit dem Platz an der Spitze des 49 Autos starken Feldes.

Bei nassen Bedingungen ging es für die #63 in ein forderndes Rennen, bei dem die erste Stunde sehr gut verlief. Selbst ein Reifenschaden konnte das Trio um Christian, Mirko und Rolf nicht stoppen, so dass die Mannschaft durch einen starken Boxenstopp nur minimal Positionen verloren hatte. Im finalen Stint musste Christian allerdings einen technischen Rückschlag in Kauf nehmen, weshalb der Lamborghini Huracan GT3 Evo auf Podiumskurs liegend vorzeitig das Rennen beenden musste.

"Wir waren sehr gut in dieses Wochenende gestartet und die Performance stimmt. Mein Team hat das gesamte Wochenende eine starke Leistung gezeigt und unsere #63 top vorbereitet. Dass uns am Ende ein Technikproblem vom möglichen Podium trennt, ist natürlich ärgerlich. Das ist aber Motorsport, so dass wir uns auf das nächste Rennen wieder akribisch und intensiv vorbereiten werden. Dann kommen wir umso stärker zurück und verfolgen natürlich weiter unser Ziel, um Siege zu fahren."


Christian Engelhart Motorsports Enginee


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de