zur Startseite

Blancpain Sprint Series: Zwei Klassensiege für Bentley Team HTP in Brands Hatch

Zweiter Lauf der Blancpain Sprint Series in Brands Hatch

11.05.2015 (Speed-Magazin.de) Das Bentley Team HTP kehrt vom zweiten Lauf der Blancpain Sprint Series in Brands Hatch/England mit zwei Klassensiegen zurück. Im Qualifyingrennen und im Hauptrennen fuhren Olivier Lombard (F) und Jules Szymkowiak (NL) im Bentley Continental GT3 in dem jungen Fahrern vorbehaltenen Silber-Cup jeweils zu einem Sieg. Maximilian Buhk (D) und Vincent Abril (F) konnten im zweiten Bentley Continental GT3 des Bentley Team HTP nach einem Unfall im Training nicht an den Rennen teilnehmen.

Die beiden Klassensiege von Lombard/Szymkowiak auf dem Traditionskurs im Südwesten von London waren hart erkämpft. Im Qualifyingrennen kämpften die beiden Bentley-Piloten um eine Position in Top-Zehn, als Lombard in der zweiten Rennhälfte von einem Audi umgedreht wurde, dadurch einige Positionen verlor und auf Rang 13 ins Ziel kam. Auch das zweite Rennen verlief nicht problemlos. Nach einem Dreher von Lombard in der Startrunde fiel er Franzose an das Ende des Feldes zurück, startete aber sofort eine starke Aufholjagd. Lombard und Teamkollege Szymkowiak machten Position um Position gut und brachten den Bentley auf Rang 12 ins Ziel.

Buhk/Abril hatten in England Pech. Nach einem Unfall von Buhk im ersten freien Training konnte der Bentley vor Ort nicht repariert werden, beide Fahrer mussten somit auf eine Rennteilnahme verzichten.

Doppelsieg für Lombard/Szymkowiak im Silber-Cup
Doppelsieg für Lombard/Szymkowiak im Silber-Cup
© Xynamic | Zoom
„Olivier Lombard und Jules Szymkowiak haben an diesem Wochenende mit zwei Klassensiegen im Silber-Cup eine sehr gute Leistung gezeigt“, sagt Bentley Team HTP Teamchef Norbert Brückner. „Unsere beiden Junioren hätten eine Platzierung in den Top-Zehn verdient, doch leider hat dies ein Konkurrent mit einem unnötigen Kontakt im Qualifyingrennen verhindert. Dass wir mit dem zweiten Auto nicht am Rennen teilnehmen konnten, war sehr natürlich sehr enttäuschend, denn wir hatten zweifellos das Potenzial auf ein gutes Ergebnis. Das Wichtigste ist aber, dass Maximilian Buhk nach dem Unfall unverletzt ist.“

Für das Bentley Team HTP geht es ohne Pause weiter: Bereits am kommenden Wochenende steht mit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring das erste 24-Stunden-Rennen mit dem Continental GT3 im Kalender.

Stimmen der Fahrer:
Jules Szymkowiak: „Jede Runde im Auto ist wichtig für uns, denn Olivier und ich müssen noch viel über das Auto und über GT-Rennen lernen. Dass wir gemeinsam im Bentley starten, hat sich erst kurzfristig vor dem Saisonstart ergeben, daher lernen wir momentan noch mit jedem Kilometer dazu. Ich hatte heute in den beiden Rennen viel Vertrauen in das Auto und hatte einige tolle Zweikämpfe und Überholmanöver. Besonders im Zweikampf habe ich an diesem Wochenende sehr viel gelernt, wir sind auf einem sehr guten Weg.“

Olivier Lombard: „Im Qualifyingrennen hat mich ein Audi gedrehte, das war natürlich extrem ärgerlich, denn bereits im Qualifyingrennen von Nogaro hat uns ein Audi umdreht und damit unser Wochenende ruiniert. Leider hatte ich Start vom Hauptrennen noch einen kleinen Dreher. Abgesehen davon war konnte ich ein sehr gutes Rennen fahren, hatte ein gutes Tempo und konnte auf meiner Aufholjagd noch vier Gegner überholen.“


HTP Motorsport / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de