zur Startseite

Blancpain Sprint Series: Bentley Team HTP startet in der Heimat von Bentley

Erstes Rennen für Bentley Team HTP in England

08.05.2015 (Speed-Magazin.de) Die Bentley Continental GT3 des Bentley Team HTP kehren am Wochenende bei der zweiten Runde der Blancpain Sprint Series in Brands Hatch/England in ihre “Heimat” zurück. Das Rennen auf dem Traditionskurs in der Grafschaft Kent ist das erste Rennen des Bentley Team HTP mit dem Continental GT3 in England. Bei der britischen Runde der Sprint Series tritt das Bentley Team HTP mit Maximilian Buhk (D)/Vincent Abril (F) in der Nr.84 und Olivier Lombard (F)/Jules Szymkowiak (NL) in der #83 an.

Das Bentley Team HTP hatte einen vielversprechenden Start in die Sprint Series-Saison. Beim Saisonstart in Nogaro in Frankreich überzeugten die Fahrer mit einem guten Speed, wurden aber Opfer von Kontakten mit Gegnern und konnten das volle Potential des Bentley nicht zeigen. Dennoch gelang Buhk/Abril in Frankreich ein vierter Rang.
In Brands Hatch, einer bei Fans und Fahrern beliebten Rennstrecke klassischen Zuschnitts, ist nun eine Podiumsplatzierung das Ziel. Die Veranstaltung in Brands Hatch wird ein hektisches Wochenende für das Bentley Team HTP, denn der Event im Süden von London dauert nur zwei Tage mit beiden Rennen am Sonntag.

„Es ist etwas besonders, zu unserem ersten Rennen mit dem Bentley Continental GT3 in England anzutreten”, sagt Bentley Team HTP Teamchef Norbert Brückner. „Es wäre schön wenn wir auf einer so tollen Rennstrecke in der Heimat von Bentley unsere erste Podiumsplatzierung mit dem Continental GT3 in der Sprint Serie einfahren können, denn mit einem britischen Sportwagen dürfen wir uns dort sicher über tolle Fanunterstützung freuen. Wir müssen uns in England allerdings konzentrieren. Die Veranstaltung dauert nur zwei Tage, damit gibt es keine Zeit zum Experimentieren.”

Stimmen der Fahrer
Jules Szymkowiak (#83): “Ich habe ein sehr gutes Gefühl für Brands Hatch und ich gehe davon aus, dass unser Bentley dort sehr gut funktioniert. Der Bentley hat einen großartigen und sehr kräftigen Motor, aber ebenso auch eine hervorragende Aerodynamik und das wird sich in den vielen schnellen Kurven in Brands Hatch deutlich bemerkbar machen. Ich bin dort bisher noch nicht gefahren, habe mich aber mit einem Playseat Simulator ausgiebig auf das Rennen und die Strecke vorbereitet. Nach unserem schwierigen Saisonstart in Nogaro freue ich mich nun auf das Rennen in England und fühle mich bestens vorbereitet.”

Maximilian Buhk (#84):
„Brands Hatch ist eine meiner Lieblingsstrecken. Dort gibt es einige tolle Kurven, die es in der Form auf keiner anderen Strecke gibt, und die den besonderen Reiz von Brands Hatch ausmachen. Ich freue mich sehr auf das Rennen, aber auch die gesamte Gegend dort ist toll. Im vergangenen Jahr bin ich dort auf das Podium gefahren, es wäre schön in Brands Hatch erstmals für Bentley einen Pokal in der Sprint Series zu holen. Wir hatten schon zum Saisonstart in Nogaro ein gutes Tempo und ich erwarte, dass wir in England konkurrenzfähig sind.”


Bentley Motorsport / MB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de