zur Startseite

Blancpain GT Series Sprint Cup: Sieg und Platz zwei für Mercedes-AMG auf dem Hungaroring

Sieg und Platz zwei für Mercedes-AMG

29.08.2016 (Speed-Magazin.de / Blancpain GT Series Sprint Cup) AMG-Team HTP Motorsport Nr84 sichert sich den Sieg im Hauptrennen auf dem Hungaroring. Im Qualifying Race kommt AKKA ASP mit dem Mercedes-AMG GT3 Nr88 auf den zweiten Platz.

Überzeugende Leistung von Mercedes-AMG im Blancpain GT Series Sprint Cup auf dem Hungaroring: Am vorletzten Rennwochenende der Saison feierte das AMG-Team HTP Motorsport #84 mit den Fahrern Dominik Baumann (AUT) und Maximilian Buhk (GER) einen überzeugenden Sieg im Hauptrennen. Bereits einen Tag zuvor hatten Felix Rosenqvist (SWE) und Tristan Vautier (FRA) mit dem zweiten Platz im Qualifying Race für das AMG Customer Sports Team AKKA ASP #88 für einen erfolgreichen Auftakt des Rennwochenendes gesorgt.

Hochsommerliche Temperaturen hatten den Hungaroring – Schauplatz der vorletzten Runde des Blancpain GT Series Sprint Cup 2016 – an diesem Wochenende fest im Griff. Bei sowohl für das Material als auch die Fahrer extremen Bedingungen konnten die Mercedes-AMG GT3 erneut überzeugen. Nach dem zweiten Platz von Felix Rosenqvist/Tristan Vautier für das Team AKKA ASP #88 im Qualifying Race – das bislang beste Ergebnis für das Duo in der Blancpain Sprint Series – fuhren Dominik Baumann/Maximilian Buhk mit dem Mercedes-AMG GT3 #84 einen überzeugenden Sieg im Hauptrennen für das AMG-Team HTP Motorsport ein.
 
Hauptrennen: Baumann/Buhk mit überzeugender Leistung
Die erste Runde des Hauptrennens des Blancpain GT Series Sprint Cup auf dem Hungaroring war geprägt von zahlreichen Überholmanövern und vielen Positionswechseln. Der an Position zwei ins Rennen gegangene Tristan Vautier setzte sich mit dem Mercedes-AMG GT3 #88 von AKKA ASP zunächst an die Spitze des Feldes. Nach einer leichten Berührung mit einem Konkurrenten und einem kurzen Ausritt ins Grüne fand er sich an Position vier wieder. Nutznießer der Positionskämpfe an der Spitze war Maximilian Buhk im Mercedes-AMG GT3 #84. Der Fahrer des AMG-Team HTP Motorsport nutzte die sich ihm bietende Überholmöglichkeit eiskalt aus und setzte sich an die Spitze des Feldes. Auch nach einer frühen Full Course Yellow-Phase konnte der 23-Jährige die Führung behaupten. Nach dem Boxenstopp mit Fahrerwechsel knüpfte Dominik Baumann an die gute Leistung seines Teamkollegen an und baute den Vorsprung weiter aus. Am Ende feierten Baumann/Buhk einen überzeugenden Sieg für das AMG-Team HTP Motorsport. Rosenqvist/Vautier kamen schließlich auf Platz vier ins Ziel. Komplettiert wurde das gute Ergebnis von Mercedes-AMG mit dem fünften Platz von Bernd Schneider (GER) und Jules Szymkowiak (NED) im Mercedes-AMG GT3 #86 von HTP Motorsport.
 
Qualifying Race: Platz zwei für Rosenqvist/Vautier
Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen nahmen insgesamt 34 Fahrzeuge – hierunter sechs Mercedes-AMG GT3 – das Qualifying Race auf dem Hungaroring am Samstag in Angriff. Felix Rosenqvist/Tristan Vautier, die beim 24-Stunden-Rennen von Spa vor wenigen Wochen nach einer starken Aufholjagd den zweiten Platz gefeiert hatten, gingen von der Pole Position aus ins einstündige Rennen. Nach einem guten Start fuhr Startfahrer Rosenqvist als Erster in die erste Kurve und konnte diese Position im weiteren Verlauf des Rennens verteidigen. Nach dem Boxenstopp zur Mitte des Rennens kam sein Teamkollege Tristan Vautier an Platz zwei liegend zurück auf die Strecke. Der Franzose machte Druck auf den Führenden und versuchte alles, um sich die Führung zurückzuholen. Am Ende fuhren sie als Zweiter über die Ziellinie. Für Rosenqvist/Vautier bedeutete diese Platzierung das bislang beste Ergebnis im Blancpaint GT Series Sprint Cup. Zweitbester Mercedes-AMG GT3 war die #84 des AMG-Team HTP Motorsport mit Dominik Baumann/Maximilian Buhk auf Platz vier, gefolgt vom Mercedes-AMG GT3 #86 von HTP Motorsport mit Bernd Schneider/Jules Szymkowiak auf Platz fünf.
 
Die Ausgangslage für Mercedes-AMG vor der letzten Runde des Blancpain GT Series Sprint Cup am 1. und 2. Oktober 2016 in Barcelona (ESP) ist vielversprechend. In der Team-Gesamtwertung liegt HTP Motorsport weiterhin in Führung. In der Pro-AM Wertung behauptete AKKA ASP den zweiten Platz.
 
In der Gesamt-Fahrerwertung der Blancpain GT Series konnten Dominik Baumann und Maximilian Buhk ihre Titelchancen wahren.
 
Maximilian Buhk, AMG-Team HTP Motorsport #84: „Mein Start im Hauptrennen war insgesamt okay. Als die vor mir liegenden Fahrzeuge kurz nach dem Start nach außen geraten sind, ergab sich für mich eine sehr gute Überholmöglichkeit, die ich nutzen konnte. Der Mercedes-AMG GT3 war einfach perfekt. Es hat großen Spaß gemacht, hier heute zu fahren.“
 
Dominik Baumann, AMG-Team HTP Motorsport #84: „Das Fahrzeug war unglaublich. Ich hatte zwar einige Male Probleme, langsamere Fahrzeuge zu überrunden, doch abgesehen hiervon war es für uns ein perfektes Rennen. Maximilian hat mit dem starken Überholmanöver in der ersten Runde den Grundstein für unseren heutigen Sieg gelegt.“
 
Felix Rosenqvist, AKKA ASP #88: „Abgesehen vom Boxenstopp war das Qualifying Race für uns ein perfektes Rennen. Hier haben wir die Sekunden verloren, die uns am Ende leider zum Sieg gefehlt haben. Platz zwei ist für uns das beste Ergebnis, das wir in der Blancpain Sprint Series bislang erzielen konnten.“
 
Tristan Vautier, AKKA ASP #88: „Der Mercedes-AMG GT3 war an diesem Wochenende unglaublich. Es ist schade, dass das Qualifying Race in der Box und nicht auf der Strecke entschieden wurde. Nichtsdestotrotz ist Platz zwei unser bislang bestes Ergebnis im Blancpain GT Series Sprint Cup, von daher können wir mit unserer Leistung sehr zufrieden sein. Glückwunsch an die Sieger zu einem tollen Rennen.“

Hauptrennen
Die Ergebnisse* im Überblick:

Pos. Nr. /
Klasse
Fahrzeug Team Fahrer
 
Runden
1. 84 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 AMG-Team HTP Motorsport
Dominik Baumann, Maximilian Buhk
32
2.
33 /
PRO
Audi R8 LMS Belgian Audi Club Team WRT
Enzo Ide, Christopher Mies
32
3.
28 /
PRO
Audi R8 LMS Belgian Audi Club Team WRT
Rene Rast, Will Stevens
32
4.
88 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP Felix Rosenqvist, Tristan Vautier 32
5.
86 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 HTP Motorsport Bernd Schneider, Jules Szymkowiak 32
...          
12.
85 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 HTP Motorsport Jazeman Jaafar, Clemens Schmid 32
22. 89 /
Pro-Am Cup
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP Jean Philippe Belloc, Christophe Bourret 32
23. 87 /
Pro-Am Cup
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP Jean-Luc Beaubelique, Morgan Moullin-Traffort 32

* vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

 

Qualifying Race
Die Ergebnisse* im Überblick:

Pos. Nr. /
Klasse
Fahrzeug Team Fahrer
 
Runden
1.
33 /
PRO
Audi R8 LMS Belgian Audi Club Team WRT
Enzo Ide, Christopher Mies
33
2.
88 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP
Felix Rosenqvist, Tristan Vautier
33
3.
1 /
PRO
Audi R8 LMS Belgian Audi Club Team WRT
Frederic Vervisch, Laurens Vanthoor
33
4.
84 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 AMG-Team HTP Motorsport Dominik Baumann, Maximilian Buhk 33
5.
86 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 HTP Motorsport Bernd Schneider, Jules Szymkowiak 33
...          
22.
85 /
PRO
Mercedes-AMG GT3 HTP Motorsport Jazeman Jaafar, Clemens Schmid 33
28. 89 /
Pro-Am Cup
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP Jean Philippe Belloc, Christophe Bourret 32
32. 87 /
Pro-Am Cup
Mercedes-AMG GT3 AKKA ASP Jean-Luc Beaubelique, Morgan Moullin-Traffort 25

* vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters


Mercedes


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de