zur Startseite

Blancpain GT Series: Punkteplatzierung für Marco Seefried in Silverstone

21.05.2018 (Speed-Magazin.de) Das zweite Wochenende des Blancpain GT Series Endurance Cup im britischen Silverstone beendete Marco Seefried mit einer Top-10-Platzierung. Nach einer starken Leistung von Seefried und seinen Teamkollegen Christian Klien und Albert Costa im Qualifying zeigte das Lexus-Trio auch im Rennen trotz einiger Probleme eine fehlerfreie Leistung und beendete das Rennen auf Position neun.

Bereits im Qualifying bewiesen der Bayer und seine Teamkollegen, dass sie um die vorderen Positionen mitkämpfen können. Aus der zweiten Reihe gelang Christian Klien ein guter Start, sodass er nach der ersten Rennstunde auf Position vier liegend die Box ansteuerte, um an Marco Seefried zu übergeben. Aufgrund eines Problems beim Boxenstopp kam er auf Position acht zurück auf die Strecke. Nach einem von Zweikämpfen geprägten Stint übernahm Schlussfahrer Albert Costa das Steuer und sicherte dem Lexus RC F GT3 mit der Startnummer #14 die ersten Punkte im Endurance Cup.

„Wir haben mit Startposition drei eine sehr gute Ausgangsposition gehabt, die wir im Rennen dann leider nicht so umsetzen konnten, wie wir uns das gewünscht haben“, resümierte Seefried. „Nachdem im ersten Stint alles nach Plan lief, gab es beim ersten Fahrerwechsel ein Problem mit dem Schlagschrauber, was uns mehrere Positionen gekostet hat. In meinem Stint hatte ich dann Probleme mit dem Vorderreifen, die wir für den Schlussstint aussortieren konnten. Dennoch hat es für uns nur noch für die neunte Gesamtposition gereicht.“

Doch der Aufwärtstrend beim zweiten Saisonrennen lässt den Routinier zuversichtlich auf die restliche Saison blicken: „Verglichen mit dem Saisonauftakt in Monza hat das Team von Emil Frey Racing mit dem Auto einen großen Schritt gemacht. Wir sind jetzt absolut konkurrenzfähig. Für die kommenden Rennen gilt es nun, die restlichen Probleme zu beseitigen und voll anzugreifen. Glückwunsch auch an unsere Teamkollegen, die mit dem Schwesterfahrzeug die erste Podestplatzierung für den Lexus einfahren konnten!“

Bereits am 1. und 2. Juni geht es für Seefried auf dem Circuit Paul Ricard (Frankreich) mit dem 6-Stunden-Rennen des Endurance Cup weiter. Dieses Rennen dient als Generalprobe für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps Ende Juli.


Marco Seefried PR / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de