zur Startseite

Blancpain Endurance Series: Das belgische Audi Club Team WRT hat sein Ziel erreicht

Christopher Mies auf Position 1 ins Ziel

04.07.2012 (Speed-Magazin) Der französische Boxen scheint dem belgischen Audi Club Team WRT Glück zu bringen. Nachdem sie den Saisonauftakt der FIA GT1 Weltmeisterschaft in Nogaro gewinnen konnten, sicherte sich das Team auf dem Paul Ricard Kurs seinen zweiten Erfolg 2012 und den Ersten in der Blancpain Endurance Serie dieses Jahr.



BES: Blancpain Endurance Series Lauf 3
Blancpain Endurance Series Lauf 3 Blancpain Endurance Series Lauf 3 Blancpain Endurance Series Lauf 3 Blancpain Endurance Series Lauf 3 Blancpain Endurance Series Lauf 3



Am Ende des Wochenendes konnten Christopher Mies, Christopher Haase und Stephane Ortelli ihren Audi R8 LMS Ultra auf Position 1 ins Ziel bringen. Damit liegt das Trio jetzt auf Rang 2 in der Gesamtwertung, nachdem ihre Teamkollegen im Wagen mit der 2 aufgeben mussten.

Ortelli:
Ortelli: "Es war ein stressiger, aber zugleich fantastischer Stint"
© Blancpain | Zoom
"Wir wollten diesen Sieg wirklich und er hat einen besonderen Beigeschmack, denn es war eine wirkliche Teamleistung", erklärte Teamchef Vincent Vosse. "Ich muss nicht extra erwähnen, dass die Fahrer einen fantastischen Job gemacht haben und besonders der Kampf den Stephane am Ende gegen Maxime Martin für sich entscheiden konnte, verschlug uns in der Box den Atem."

"Das gesamte Team hat aber einen grossartigen Job gemacht und da die Rennstrategie exzellent war und die Boxenstopps perfekt funktionierten bin ich sehr stolz auf das Ergebnis. Das ist die beste Vorbereitung auf die 24 Stunden von Spa, die natürlich das Highlight der Saison sind", so Vosse weiter.

"Es war ein stressiger, aber zugleich fantastischer Stint", gestand Ortelli, der natürlich überglücklich war in seiner Heimat zu gewinnen. "Der Vorsprung war nicht gross und es gab viel Verkehr und gelbe Flaggen. Am Ende hat der Abstand gereicht und ich konnte den Sieg nach Hause fahren. Wir können sehr froh sein, denn es war ein hart erarbeiteter Sieg."


Manuel Schulz


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de