zur Startseite

Blancpain Endurance Cup: HTP Motorsport möchte Vorjahressieg wiederholen

Zweiter Saisonlauf zum Blancpain GT Series Endurance Cup 2017 in Silverstone

13.05.2017 (Speed-Magazin.de) Copse, Maggots, Becketts, Stowe – diese Streckenabschnitte lassen Rennsport-Herzen seit Jahrzehnten höherschlagen. Die Traditionspiste im englischen Silverstone bildet am kommenden Wochenende (13./14. Mai) den Schauplatz für den zweiten Lauf zum Blancpain GT Series Endurance Cup. Auf der nach dem letzten Umbau im Jahre 2010 nun 5,9 Kilometer langen Grand-Prix-Strecke, etwa auf halbem Weg zwischen London und Birmingham gelegen, tritt das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport erneut mit vier der rund 550 PS starken Mercedes-AMG GT3 an. Und dies mit durchaus hohen Ambitionen. 

© HTP Motorsport | Zoom
Im vergangenen Jahr gewann die Mannschaft aus Altendiez das 3-Stunden-Rennen auf dem ehemaligen Flugplatz der Royal Air Force unter anderem mit den Piloten Dominik Baumann und Maximilian Buhk, die später auch den Titel in der Blancpain GT Series errangen. Für diese Saison wurde das Meisterduo gesplittet. Der 24-jährige Hamburger Buhk teilt sich den Boliden des Mercedes-AMG Team HTP Motorsport mit der Startnummer 84 mit dem Franzosen Franck Perera (33) und dem Schweden Jimmy Eriksson (26). Der 24-jährige Österreicher Baumann seinerseits agiert gemeinsam mit dem Schweden Edward Sandström (38) und dem 19-jährigen Bonner Fabian Schiller im Wagen mit der Nummer 85. Das dritte, unter der Bewerbung des MANN-FILTER Team HTP Motorsport mit der Startnummer 48 laufende Fahrzeug in der Pro-Cup-Wertung steuern die Deutschen Kenneth Heyer (37, Wegberg) und Patrick Assenheimer (25, Heilbronn) sowie der Niederländer Indy Dontje (24).

Wie bei allen Läufen zum Blancpain GT Series Endurance Cup bringt HTP Motorsport auch ein Fahrzeug in der Pro-Am-Wertung an den Start, in der ambitionierte Amateurrennfahrer an der Seite von Profis starten. Nachdem seine Genesung von einer Knieoperation noch immer nicht abgeschlossen ist, kann der Amerikaner Michael Avenatti erneut nicht im Sportwagen mit der Nummer 86 Platz nehmen. Für das Rennen in Brands Hatch wird der Kalifornier ersetzt durch den 36-jährigen Briten Hunter Abbott, dem der Mercedes-AMG GT3 aus seinen Einsätzen in der Asia Blancpain GT Series bestens vertraut ist. Seine Teamkollegen sind der Amerikaner Mike Skeen (30) und der erfahrene Ire Damien Faulkner (40).

© HTP Motorsport | Zoom
„Unser Hauptziel wird es sein, unsere Performance schon im Qualifikationstraining auf den Punkt zu bringen“, sagt HTP-Teamchef Norbert Brückner. „Wir haben beim Endurance-Auftakt in Monza gesehen, wie schwierig es ist, sich in diesem hochklassigen Feld von mehr als 50 GT3-Fahrzeugen nach vorne zu arbeiten. Außerdem steigt die Gefahr, in Zwischenfälle verwickelt zu werden, je weiter hinten im Feld man sich aufhält. Wenn wir alle unseren Job gut machen, haben wir sicherlich das Potenzial, um vorne mitzumischen und hoffentlich mit Maxi und Franck die Gesamtführung in der Blancpain GT Series zurückzuerobern.“

Der Start zum 3-Stunden-Rennen von Silverstone erfolgt am Sonntag (14.5.) um 14.55 Uhr Ortszeit (MESZ minus eine Stunde).


HTP Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de