zur Startseite

24 Stunden Spa: BMW siegt! Audi R8 LMS erringt Platz zwei und drei in Spa

Audi Sport Team WRT in hartem 24-Stunden-Rennen knapp geschlagen

26.07.2015 (Speed-Magazin) Audi feierte in Spa die nächsten Podiumserfolge des neuen Audi R8 LMS ultra. Das Audi Sport Team WRT errang mit Nico Müller (CH), Stéphane Ortelli (MC) und Frank Stippler (D) in einem bis zum Schluss hart umkämpften Rennen den zweiten Platz. Christian Mamerow (D), Christopher Mies (D) und Nicki Thiim (DK) sicherten dem Audi Sport Team Phoenix Rang drei. Ein weiteres Fahrerteam von Audi erreichte das Ziel bei dem Langstrecken-Klassiker ebenfalls unter den ersten zehn. Die 24 Stunden von Spa 2015 gewannen Maxime Martin (BE), Augusto Farfus (BR) und Dirk Werner (DE) vom BMW Sports Trophy Team Marc VDS.



F1: Grosser Preis von Ungarn
Grosser Preis von Ungarn Grosser Preis von Ungarn Grosser Preis von Ungarn Grosser Preis von Ungarn Grosser Preis von Ungarn



Die Gesamtränge zwei und drei sowie ein Klassensieg: Audi Sport customer racing hatte bei den 24 Stunden von Spa allen Grund zur Freude. Nur zehn Wochen nach dem ersten Langstrecken-Rennsieg des neuen Audi R8 LMS bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring bestätigte die Neukonstruktion ihre Leistungsfähigkeit. Das Audi Sport Team WRT musste sich beim belgischen Heimspiel um eine Runde geschlagen geben. Das Audi Sport Team Phoenix folgte mit einer weiteren Runde Abstand. So verpasste Audi den vierten Gesamterfolg in Spa nach 2011, 2012 und 2014 denkbar knapp. Bis zur letzten Rennstunde kämpften die Teams von drei Marken um den Sieg. In der Herstellerwertung sicherte sich Audi den zweiten Sieg in Folge.

„Das ist das nächste schöne Ergebnis für unseren neuen Rennwagen“, sagte Romolo Liebchen, Leiter von Audi Sport customer racing. „Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie anspruchsvoll der Weg von einer Neukonstruktion bis zum zuverlässigen Langstrecken-Rennwagen ist. Umso schöner, dass der neue Audi R8 LMS in den ersten fünf Monaten seit seiner Vorstellung die beiden härtesten 24-Stunden-Rennen in Europa mit Spitzenergebnissen auf dem Podium beendet hat. Glückwunsch an BMW zum Sieg.“

Neben dem guten Gesamtergebnis freute sich Audi Sport customer racing auch über einen Klassenerfolg des Teams Parker Racing. Das Kundenteam von Stuart Parker war mit dem bewährten Audi R8 LMS ultra in der Am-Klasse angetreten. Ian Loggie (GB), Callum Macleod (GB), Benny Simonsen (DK) und Julian Westwood (GB) behaupteten seit Rennbeginn die Führung in ihrer Klasse und gewannen die Wertung für Amateur-Piloten mit zwei Runden Vorsprung.


Francoise McKee / Audi


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de