zur Startseite

24 Hours of Spa: Mercedes-AMG mit großem Fahrzeugaufgebot beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps

Elf Mercedes-AMG GT3 am Start beim 24-Stunden-Rennen in Spa

21.07.2017 (Speed-Magazin.de) Bestens vorbereitet, hochmotiviert und mit einem starken Line-up gehen die Mercedes-AMG Teams in die Total 24 Hours of Spa (27.-30. Juli 2017) in Belgien: Insgesamt starten elf Mercedes-AMG GT3 der Teams AKKA ASP, BLACK FALCON, GOODSMILE RACING und HTP Motorsport auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. Neben der Rennaction auf der Ardennen-Achterbahn feiert Mercedes-AMG in Belgien die Präsentation des Mercedes-AMG GT4, dem neuesten Mitglied der Customer Racing Fahrzeugfamilie. Ebenfalls im Rahmen des Langstreckenklassikers erfolgt der Start der neuen Spendenkampagne „Passion for Good“, mit der Mercedes-AMG die Laureus Sport for Good Foundation unterstützt.

Die Mercedes-AMG Teams und Fahrer sind hochmotiviert für das Saisonhighlight der Blancpain GT Series in den Ardennen: Bereits Anfang des Monats, am 4. Juli, testeten die Teams in Spa ihre Fahrzeuge und sind bestens auf das von vielen Fahrern als „24-Stunden-Sprintrennen“ bezeichnete Event vorbereitet. Neben drei Mercedes-AMG Performance Teams werden weitere acht Mercedes-AMG GT3 von Kundenteams eingesetzt – das bislang größte Aufgebot von Rennfahrzeugen aus Affalterbach bei einem 24-Stunden-Rennen auf dem legendären belgischen Kurs.

Drei Mercedes-AMG Performance Teams mit AKKA ASP, BLACK FALCON und HTP Motorsport
Drei Mercedes-AMG Performance Teams mit AKKA ASP, BLACK FALCON und HTP Motorsport
© Daimler | Zoom
Das Mercedes-AMG Team AKKA ASP schickt mit der Startnummer 88 einen Mercedes-AMG GT3 mit erweiterter Werksunterstützung sowie zwei weitere Kundenfahrzeuge mit den Startnummern 89 und 90 ins Rennen. Das französische Team konnte sich im Vorjahr mit Rang zwei bereits einen Platz auf dem Podium sichern und will dieses Jahr erneut beim prestigeträchtigen Rennen um eine Top-Platzierung fahren. Das Team wird unterstützt durch den Mercedes-AMG Fahrer Nico Bastian (GER) und die Mercedes-AMG DTM Fahrer Daniel Juncadella (ESP) und Edoardo Mortara (ITA).

Drei Fahrzeuge werden vom deutschen Team HTP Motorsport aus Altendiez eingesetzt: Das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport startet mit der Nummer 84, das MANN-FILTER Kundenfahrzeug mit der #48 sowie ein weiterer AMG GT3 mit der Startnummer 85. Die Mercedes-AMG Fahrer Dominik Baumann (AUT) und Maximilian Buhk (GER), die auch in der Blancpain GT Series für HTP Motorsport starten, wollen neben einem erfolgreichen Ergebnis in Spa weitere Punkte für die Fahrer- und Teammeisterschaft sammeln.

Das Meuspather Team BLACK FALCON startet mit insgesamt vier Mercedes-AMG GT3: mit der Startnummer 4 geht das Mercedes-AMG Team BLACK FALCON neben den Kundenfahrzeugen #15, #16 und #18 in das belgische Langstreckenrennen. Ins Lenkrad greifen dabei unter anderem die Mercedes-AMG Fahrer Yelmer Buurman (NED), Adam Christodoulou (GBR) und Maximilian Götz (GER).

Vorstellung des Mercedes-AMG GT4 in Spa
Vorstellung des Mercedes-AMG GT4 in Spa
© Daimler | Zoom
Komplettiert wird das Großaufgebot durch das japanische Team GOODSMILE RACING & Team UKYO, das mit der Startnummer 00 auch ein optisches Highlight setzt: Im auffällig buntem „Manga“-Design bestreitet das Kundenteam aus Fernost, das hauptsächlich in der japanischen Super GT Serie unterwegs ist, einen Gaststart bei den 24 Stunden von Spa.

Präsentation Mercedes-AMG GT4 Im Rahmen des 24-Stunden-Rennens von Spa-Francorchamps 2017 präsentiert Mercedes-AMG sein jüngstes Rennfahrzeug: Der Mercedes-AMG GT4 erweitert das 2010 mit den SLS AMG GT3 begründete und 2016 durch den Mercedes-AMG GT3 fortgeführte Customer Racing Programm des Unternehmens um eine neue Fahrzeugklasse. Das Fahrzeug wird im Rahmen des 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps erstmals Interessenten und Fans gezeigt.

Adam Christodoulou, Mercedes-AMG Team BLACK FALCON #4: „Beim 24-Stunden-Rennen in Spa stehen die besten GT3-Teams und Fahrer am Start, es ist das härteste GT3-Rennen der Welt. Der Konkurrenzkampf zwischen den Teams ist inzwischen so eng und die Fahrzeuge sind so weit ausgereift, dass es quasi ein 24-Stunden-Sprintrennen ist. Für uns als Fahrer bedeutet das, dass wir immer voll fokussiert sein müssen und wirklich in jeder Kurve, jeder Geraden und jeder Runde alles geben müssen. Wir haben ein starkes Team, Fahrer Line-up und das entsprechende Fahrzeug, den Mercedes-AMG GT3, das bereits in der Vergangenheit und auch dieses Mal wieder eines der Fahrzeuge sein wird, das es zu schlagen gilt. Wir werden alles geben, um am Ende ein Top-Resultat einzufahren und hoffentlich auf dem Podium feiern können.“

Start der
Start der "Passion for Good" Spendeninitiative: 1 Euro pro Rennkilometer
© Daimler | Zoom
Maximilian Buhk, Mercedes-AMG Team HTP Motorsport #84: „Natürlich würde ich gerne meinen Sieg aus meinem Debütjahr 2013 wiederholen. Aber gerade beim 24-Stunden-Rennen in Spa kann man nicht voraussehen, was passieren wird. Daher wäre ich erstmal mit einem sauberen und fehlerfreien Rennen zufrieden. Wir werden versuchen, so viele Punkte wie möglich für die Blancpain GT Meisterschaft mitzunehmen. Wenn du in Spa komplett leer ausgehst, dann kann dir das die ganze Meisterschaft kaputt machen. Ich freue mich auch schon sehr auf die Parade. Denn wann hast du schon mal die Chance, mit einem GT3-Fahrzeug eine ganz normale Landstraße entlang zu fahren. Die Fans geben ihr Übriges dazu und machen dieses Event immer zu etwas ganz Speziellem.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Das 24-Stunden-Rennen in den Ardennen ist für Mercedes-AMG immer ein besonderes Event, denn hier hat 1971 der Mythos der Rennsport-Marke AMG seinen Anfang genommen. Dieses Jahr feiern wir unser 50-jähriges Markenjubiläum und da käme uns ein Sieg in Spa natürlich sehr gelegen. Nachdem wir vergangenes Jahr mit dem zweiten Platz den Gesamtsieg knapp verpasst haben, ist also noch eine Rechnung offen. Ich freue mich, dass die Nachfrage nach unserem Mercedes-AMG GT3 weiterhin ungebremst und das Feedback der Teams so positiv ist. Das zeigt sich nach dem großen Aufgebot beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nun auch in Spa, wo insgesamt elf Mercedes-AMG GT3 an den Start gehen. Außerdem freue ich mich sehr, im Rahmen des 24-Stunden-Rennens ein neues Mitglied in der Customer Racing Familie zu begrüßen, das gegen Ende des Jahres auch aktiv auf den Rennstrecken zu sehen sein wird.“


Daimler / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de